Ich habe wieder fleißig getöpfert und will der Welt meine neusten Kreationen natürlich nicht vorenthalten. In diesem Beitrag habe ich vor einiger Zeit von meinen Erfahrungen an der Drehscheibe berichtet. Die neuen Modelle sind aber nicht an der Drehscheibe entstanden, sondern mit der Wulsttechnik und Plattentechnik. Für mich perfekt, man kann damit viele unterschiedliche Formen herstellen.
Keramiken AufbautechnikKeramiken AufbautechnikDer kleine Topf ist mit der Plattentechnik entstanden. Nach dem ersten Brennnen, habe ich ihn in transparent-weiße Glasur getaucht, die drei Streifen freigekratzt und mit Pinselglasur bemalt.
Keramiken AufbautechnikKeramiken AufbautechnikKeramiken AufbautechnikDas Schälchen habe ich auch mit der Plattentechnik gemacht. Die Schale wurde auch in Glasur getaucht. Meine Kursleiterin sagte, dass die Glasur im Brand etwas „unberechenbar“ sei. Haftet die Glasur dicker an dem Gefäß, wird sie dunkler. Dünnere Schichten werden hell. Ich war ganz überrascht, wie schön die Farbe geworden ist. So für meinen ersten Test mit der Glasur.
Keramiken AufbautechnikKeramiken AufbautechnikKeramiken AufbautechnikDie ovale Platte ist nun ganz anders geworden. Diese habe ich mit der Wulsttechnik gemacht und in den Ton ein Muster gedrückt. Nach dem Brennen habe ich zuerst eine rote Pinselglasur auf das Muster aufgetragen und abgewischt. In den Vertiefungen blieb die Farbe erhalten. Anschließend wurde die Platte mit der transparet-weißen Glasur übergossen. Sie bekommt noch ein kleines Schälchen mit Muster dazu. Damit habe ich gestern angefangen. Mal gucken was sonst noch so entsteht. Seid gespannt! Es bleibt vielseitig.

2 Reaktionen auf “Neu eingetroffen

  1. Liebe Veronique,
    über Frau Meise habe ich Deinen Blog entdeckt… Wie wunderbar! Ich habe das letzte Mal als Teenager getöpfert, aber Dein Beitrag macht definitiv Lust drauf, es mal wieder zu probieren!
    Liebe Grüße,
    Caro

    1. Veronique van den Borre sagt:

      Hallo Caro!
      Schön, dass du vorbeischaust. Ja probiere es unbedingt, es macht total viel Spaß. 🙂
      Bis bald & lieben Gruß
      Veronique

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *